Sozial- und klimagerechte Mobilitätswende Jetzt! Autobahnbau stoppen! 🌎✊

Aufruf zur Beteiligung an den dezentralen Aktionstagen am 5./6. Juni 2021 

Gefunden auf der Homepage der Klimavernetzung Trier:

Der Verkehrssektor gehört zu den größten Klimakillern in Deutschland. Wir fordern deshalb eine konsequente sozial-ökologische Mobilitätswende, die sofort eingeleitet werden muss!

Die Mobilitätswende muss es ermöglichen, die Wege des Alltags weitgehend ohne Auto zu bewältigen. Dazu ist der motorisierte Individualverkehr zurückzudrängen und der Fuß- und Radverkehr, wie öffentliche Verkehrsmittel massiv auszubauen. Außerdem sind Alternativen zum Auto für den ländlichen Raum zu schaffen. Die Weichenstellung muss JETZT erfolgen. Heute noch Autobahnen und Bundesstraßen neu zu bauen ist aus ökologischer und sozialer Sicht nicht mehr zu akzeptieren.

Im Sinne des Klimavertrags von Paris und der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Klimagesetz fordern wir:

âž” Ein sofortiges Moratorium fĂĽr Planungen und Baustellen von Autobahnen und AutostraĂźen!

âž” Der Bundesverkehrswegeplan muss gekippt und die geplanten Projekte mĂĽssen gestoppt werden!

➔ Die frei werdenden Gelder müssen zur Finanzierung einer sozial gerechten und ökologischen Verkehrswende eingesetzt werden!

➔ Für die Produktion von Autos braucht es dringend deutliche Beschränkungen für Neuzulassungen, beim Gewicht, bei der zulässigen Geschwindigkeit, beim Energieverbrauch und bei der produzierten Stückzahl insgesamt!

➔ In der Automobil- und Straßenbauindustrie wegfallende Arbeitsplätze sollten durch attraktive Stellen in einer neuen Mobilitätsindustrie ersetzt werden!

Eine Ăśbersicht geplanter Aktionen findet ihr unter wald-stattasphalt.net/mobilitaetswendejetzt/

Das Programm fĂĽr Trier:

Samstag:

🔥​​​​​​​ 15 Uhr Zwei Fahrrad-Demos ab Porta Nigra – Wir legen die Stadt lahm! đźš˛đźš˛

🔥​​​​​​​ 17 Uhr Park(ing)-Day in der RindertanzstraĂźe – Parkplätze umgestalten! đźš«đźš™

Sonntag:

🔥​​​​​​​ 12 – 16 Uhr “Tofuschnitzel”-Jagd im besetzten Wald gegen den Moselaufstieg – Treffpunkt: Bushaltestelle WasserbilligerstraĂźe, Zewen đźŚłđźŚłđźŚł

Bitte haltet konsequent Abstand und tragt eine medizinische Maske!

Kurzbeschreibungen zu den Einzelnen Aktionen: 

Fahrrad-Demo: Am Samstag um 15 Uhr treffen wir uns mit Abstand, Maske und Fahrrad an der Porta Nigra. Dort teilen wir uns in zwei Finger, sprich zwei Gruppen auf.  Enden wird die Fahrrad-Demo beim Parkplatz in der RindertanzstraĂźe. Nehmt Plakate und Musikboxen mit!

Park(ing)-Day: Im Anschluss an die Fahrrad-Demo wird der Parkplatz in der RindertanzstraĂźe blockiert. Wir gestalten den Raum um und nehmen den Platz fĂĽr Diskussionen zur Mobilitätswende. Beim Parking-Day gibt es ein Programm zum mitmachen. Bringt eure WĂĽnsche fĂĽr die Trierer Mobilitätswende mit!

“Tofuschnitzel”-Jagd: Am Sonntag gibt es selbst-gefĂĽhrte Rundgänge durch den besetzten Wald gegen den Moselaufstieg. Info-Material erhält man von 12 bis 16 Uhr an der Bushaltestelle WasserbilligerstraĂźe, Zewen. Entsprechend der dann geltenden Corona-MaĂźnahmen können x Menschen zusammen durch den Wald gehen, Natur genieĂźen und gleichzeitig Wissen zum Moselaufstieg und zur Mobilitätswende erlangen.